F A Q

1452374 Installation unter SuSE 10.0 (Version 0.2.1-14)


Im Support-Request wurde gemeldet:
Bei make install von uverein bricht die Installation immer an der selben Stelle ab:
[...]
make[2]: Entering directory
'/tmp/uverein_0.2.1-14/php/i18n'
install -oAPACHE_START=apache2ctl -d /usr/share/uverein/php/i18n
install: Ungültiger Anwender "APACHE_START=apache2ctl"
make[2]: *** [install] Fehler 1
[...]

Die Fehlermeldung deutet darauf hin, dass "configure" beim erstellen der Apache-Konfiguration den Apache-User nicht korrekt ausgelesen hat. Im Verzeichnis ./include liegt nach Aufruf von "configure" das File 'Makefile.apache'; dieses File hat unter Debian Sarge folgenden Inhalt:

APACHE_CONF=/etc/apache2/httpd.conf
DBUSER=www-data
APACHE_START=apache2ctl

Um den Fehler zunächst im konkreten Fall zu beheben schlagen wir vor einfach nach dem Aufruf von "configure" in der Zeile DBUSER den korrekten Apache-User einzutragen (bei SUSE evtl. wwwrun ?).

Wenn der Fehler auftritt bitte Mail an uverein@gmx.de senden, damit eine endgültige Lösung gesucht werden kann - vielen Dank für die Hilfe.

1292244 Vereinsanlage nicht möglich (Version 0.2.1-6)


Mit der aktuellen Version von Debian Sarge ist keine Neuanlage und keine Änderung der Vereinsdaten möglich.

Fehlermeldung: Unable zu jump to row 0 on PostgreSQL

Der mitgelieferte Musterverein lässt sich weder ändern noch löschen. Ein neuer Verein kann nicht angelegt werden. Außerdem löst die Kopfleiste nicht die gewünschten Funktionen aus. Die Untermenues werden nicht geöffnet.

Das Problem tritt sowohl mit apache als auch mit apache2 auf.

Das Problem wurde ab Version 0.2.1-9 behoben

Fileheader wird nicht korrekt verarbeitet (Version: 0.2.0-1)


Betroffene Function: header.inc
System: RedHat 7.2

Loesung
Header in index.php angepasst, damit Frameset korrekt interpretiert wird. Zusaetzlich bei Bedarf Header in header.inc senden.

Benutzer, unter dem der Webserver laeuft wird nicht erkannt (Version: 0.2.0-1)


Betroffenes File: configure
System: Redhat 7.2

Das Problem wurde ab Version 0.2.0-2 behoben.

Erleichterung bei Jahreswechsel (Version: 0.2.0)


Bisher ist nur der Wechsel zum naechsten Jahr moeglich. Hierbei sind noch Fehler bei der Eingabe moeglich, da alle Eingaben ohne Pruefung akzepiert werden.
Das Problem ist ab Version 0.2.1 behoben

Verein wird nicht angelegt (Version: 0.2.0 - 0.2.1-1)


Loesung:
Die Datenbank wurde noch mit einer Vorgaengerversion angelegt. In der vorherigen Version war die EMAIL-Adresse noch nicht Bestandteil der Tabelle vereine. Daher schlug die Anlage fehl. Nach einem Update auf die aktuelle Datenbank ist die Anlage wieder korrekt moeglich.

Einrichtung von .uverein im Homeverzeichnis des Users statt auf dem Server (Version: 0.2.0)


Derzeit koennen User nur auf der gleichen Seite arbeiten - keine gleichzeitige Bearbeitung von unterschiedlichen Vereinen bzw. Buchung, Mitgliederverwaltung usw. moeglich.

Grund ist die zentrale Ablage der Konfigurationsdatei .uverein auf dem Server.

Loesung
Das Problem wurde ab Version 0.2.1 behoben

Verein wird nicht angelegt (Version: 0.2.0)


Nach der Installation wird der neu eingetragene Verein nicht in die Datenbank uebernommen und steht auch nicht als Auswahl zur Verfuegung, gemeldet durch Anwender mit SuSE 8.2-Distribution. Fehlerbeschreibung aus E-Mail:

Ich habe mir, um jede Fehlerquelle (alte Installation o. ae.) ausschliessen zu koennen, aus alten Komponenten einen Test-Computer zusammengebaut. Da ich vermutet habe, dass es vielleicht an der von mir verwendeten SuSE-Version 8.2 liegt, habe ich die Tests mit Fedora Core 1.0, sowie Mandrake Linux 9.2 durchgefuehrt. Die Anwendung wies reproduzierbar mit diesen Distributionen immer wieder den gleichen Fehler auf. Um die Datenbank ueberhaupt anlegen zu koennen war es in allen Umgebungen erforderlich, die Passwortabfrage auszuschalten. Da der Testrechner nicht mit dem Internet verbunden war, habe ich das Apache-Verzeichnis fuer alle Benutzer mit Lese-/Schreibrechten versehen. Das gleiche habe ich fuer die Verzeichnisse /tmp, sowie die Verzeichnisse des Datenbank-Servers getan, um Schwierigkeiten beim Benutzer-Zugriff zu vermeiden. Zum Test verwendet habe ich den Apache Webserver 1.3.27, sowie dessen Version 2. Die PostgreSQL-Datenbank habe ich in der Version 7.3 und 7.4 verwendet. Alle Versionen habe ich auf
den verschiedenen Distributionen kombiniert, um moeglichst viele Umgebungen zu erhalten. Ich habe ausschliesslich distributionseigene RPM- Pakete zur Installation verwendet. Waren diese nicht vorhanden, habe ich mir RPM-Pakete aus dem Internet heruntergeladen,die zur jeweiligen Distribution passen.
Die Datenbank habe ich in der postgresql.conf so konfiguriert, dass die Option tcpip_socket = true und der port=5432 ist. Der Start der Datenbank erfolgte immer mit der Option -i. Den Start der Anwendung habe ich sowohl mit localhost, als auch mit dem Domainnamen vorgenommen. Um festzustellen, ob der Zugriff auf die Datenbank ueber TCP/IP ueberhaupt moeglich ist, habe ich eGroupWare installiert, dass auf gleiche Weise zu- greift, wie die Vereinsverwaltung. Diese Tests waren erfolgreich.

Loesung
Unseres Wissens ergeben sich folgende Fehlermoeglichkeiten:
Das Problem ist ab Version 0.2.1 behoben, da beide Fehlerquellen automatisch abgeglichen werden.

Passwortabfrage endet mit Fehlermeldung Zugriff verweigert (Version: 0.2.0)


Bei der Distribution SuSE 8.2 kommt bei der Passwortabfrage eine Fehlermeldung und der Programmzugriff wird verweigert.

Die Fehlermeldung kommt obwohl das korrekte Passwort und der korrekte User eingetragen wurde.

Bei anderen Distributionen wurde diese Fehlermeldung bisher nicht beobachtete

Loesung
Das Problem ist mit Version 0.2.1-15 behoben, da hier auf SESSION-ID umgestellt wird statt auf die Passwortfunktion des Apache zu vertrauen.

Wiedereinlesen gesicherter Daten fuer einen Verein ist nicht moeglich (Version: 0.2.0)


Aufgrund des Datenbankwechsels ist die Tabellenstruktur nicht mehr mit der alten Struktur identisch, daher ist derzeit keine Sicherung fuer einen einzelnen Verein moeglich

Das Problem wurde ab Version 0.2.0-1 behoben

Temporaere Dateien im Verzeichnis uverein/tmp werden bei Programmaufruf komplett geloescht (Version: 0.2.0)


Um das Temporaere Verzeichnis aufzuraeumen wird beim Programmaufruf ein Loeschbefehl auf das Verzeichnis angewandt. Durch diesen Befehl werden alle Dateien - auch die z.Zt. durch andere Clients benutzten - geloescht

Das Problem ist ab Version 0.2.0-1 behoben

Bei der Neueingabe werden nicht alle Finanzkonten korrekt angezeigt (Version: 0.1.5)


Im unteren Teil der Neueingabe werden die Kontostaende der Finanzkonten angezeigt. Manche Konten werden nicht angezeigt obwohl die Buchungen korrekt sind. Die Vorsteuer wird in allen Faellen mit 0,00 dargestellt.
.
Das Problem wurde ab Version 0.2.1 behoben

Einrichten eines virtuellen Servers fuer das Programm (Version: 0.0.0)


Das Problem wurde ab Version 0.1.0 behoben